Banner Top-Girokonto 468x60

7. Jagdhaftpflicht

7. Jagdhaftpflicht

Die Jagdhaftpflicht ist eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung, die der Jäger bei der Jagdbehörde vorweisen muss. Schnell kann sich einmal ein Schuss lösen, dabei muss nicht immer gleich jemand verletzt werden, der dann auf eine Rente angewiesen ist, auch Schäden an Gegenständen wie z.B. Autos können schnell ins Geld gehen. Eine Jagdhaftpflicht deckt im Versicherungsfall dann weltweit alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden, wie Reperaturen, Neuanschaffungen, Schmerzensgeld oder Rentenleistung bei schwerwiegenden Personenschäden.
Neben den Jagdlichen Aktivitäten sind häufig auch Schutzerweiterungen integriert, wie beispielsweise auch das weltweite mitführen von Jagdhunden ohne Brauchbarkeitsprüfung, oder die Abdeckung des Produktrisikos durch Verkauf und Weitergabe von Wild bzw. Wildbret. Die Deckungssummen sollte möglichst hoch gewählt werden, denn gerade die großen Versicherungsfälle können die eigene Existenz bedrohen.



<< zurück



 

 © Copyright 2018 by finanzen.onl. Alle Rechte vorbehalten.
 
Durch die Benutzung dieser Seiten, erkennen Sie die Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung/Cookies von finanzen.onl an. Für den Inhalt verlinkter Seiten wird keine Haftungsausschluss übernommen. Alle Markennamen, Logos, Fotos, Bildmateralien und Pressemappen sind Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer.

  Partnerprogramme

              http://www.bid24.de/              http://www.finanzen.onl/

 

Über uns I Kritik/Ideen I Kontakt I Nutzungsbedingungen I Datenschutzerklärung/CookiesHaftungsausschluss I  Impressum I Jobs I Presse I Partner-Werbung