Banner Top-Girokonto 468x60

Private Rürup-/Basis-/Leibrentenversicherung

Private Rürup-/Basis-/Leibrentenversicherung (Schicht 1)

Wissenswertes zu den Produkten
Keine private Altersvorsorge wird derzeit so stark steuerlich gefördert wie die Rürup-Rente und das mit so hohen Beitragszahlungen. Allerdings hat diese Vorsorge auch ihre Nachteile: Eine Vererbung ist nicht möglich und bei Rentenauszahlung ist diese voll zu versteuern, sofern der Freibetrag überschritten wird. Dafür wird dem Versicherten eine garantierte lebenslange Zusatzrente zugesagt.
Der Unterschied zu einer Riester-Rente besteht in der Förderung durch den Staat. Die Jahresbeiträge zur Rürup-Rente sind jährlich steigend bis zu 20.000/40.000 € (Ledige/Ehepaare) im Jahr 2025 steuerfrei gestellt und in der Steuererklärung geltend zu machen. Dafür erhält der Riester-Sparer staatliche Zulagen. Auch unterscheiden sich die Renten in der Besteuerung der Rentenleistungen.
Anspruch auf die Leibrente haben alle Bürger, sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer, aber besonders geeignet ist diese für Menschen die etwas für ihre Altersvorsorge tun möchten und um dabei gleichzeitig Steuern zu sparen, weil sie einem hohen Steuersatz unterliegen. Selbständige die nicht in die gesetzliche Rente einbezahlen profitieren besonders von der Rürup, da sie eine betriebliche Altersvorsorge, sowie eine Riester-Rente nicht nutzen können.
Arbeitnehmer, Rentenversicherungspflichtige Selbständige und Beamte haben die Möglichkeit die Rürup, wie auch die Riester-Rente gleichzeitig zu nutzen.

Geeignet für:
• Selbständige (Steuern sparen bzw. Vorsorgeförderung, da eine weitere Möglichkeit, um Förderung für eine private Altersvorsorge zu erhalten, für Selbständige nicht besteht)
• Freiberufler (Steuern sparen)
• Alleinstehende (Steuern sparen)
• Verheiratete Besserverdiener (Steuern sparen)
• Personen, die kurz vor dem Ruhestand noch größere Rentenlücken schließen müssen (hohe steuerfreie Einzahlungen)

Die Beitragszahlungen sind in der Rürup- Rente während der gesamten Laufzeit sehr flexibel. Wie viel, wann oder ob überhaupt etwas eingezahlt wird, spielt dabei keine Rolle. Dies ist gerade für Selbständige von Vorteil, da sie oft unter Einkommensschwankungen leiden.

Wer also hohe Einzahlungen in eine private Zusatzrente machen möchte, ist mit der Rürup-Rente besser bedient als mit einer Riester-Rente. Vor allem dann, wenn der finanzielle Vorteil der steuerfreien Einzahlungen höher ist als die Zulagen bei einer Riester-Rente.

Erhältlich ist die Rürup- Rente bei freien Finanzdienstleistern, Banken, Fonds- und Versicherungsgesellschaften. Der Wechsel des Vertragsanbieters ist dabei nicht immer einfach und wird nicht von allen Versicherungsgesellschaften vertraglich zugelassen.
Der Vertragsanbieter ist verpflichtet, den Kunden einmal jährlich über das gebildete Kapital und die entstandenen Verwaltungskosten schriftlich zu informieren.

Sicherheit
Alle Renten der Schicht 1 sind in unbegrenzter Höhe pfändungssicher und insolvenzgechützt. Wurde der Vorsorgevertrag also vor Antragstellung auf Arbeitslosengeld II bzw. Hartz IV abgeschlossen, ist dieser vor Zugriff Dritter sicher.


<< zurück



 

 © Copyright 2018 by finanzen.onl. Alle Rechte vorbehalten.
 
Durch die Benutzung dieser Seiten, erkennen Sie die Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzerklärung/Cookies von finanzen.onl an. Für den Inhalt verlinkter Seiten wird keine Haftungsausschluss übernommen. Alle Markennamen, Logos, Fotos, Bildmateralien und Pressemappen sind Eigentum ihrer jeweiligen Eigentümer.

  Partnerprogramme

              http://www.bid24.de/              http://www.finanzen.onl/

 

Über uns I Kritik/Ideen I Kontakt I Nutzungsbedingungen I Datenschutzerklärung/CookiesHaftungsausschluss I  Impressum I Jobs I Presse I Partner-Werbung